Das richtige Online Casino muss börsennotiert sein

Heute sehen wir uns einer schier unendlichen Zahl an Online Casinos gegenüber. Wie wählt man das Richtige aus? Die Spiele unterscheiden sich kaum noch. Früher war es so, da gab es das Casino A mit 50 Spielen von Microgaming und das Casino B mit 50 Spielen von Boss Media. Da wusste man recht schnell, welche Spiele man bevorzugt und was man erwarten kann. Seitdem sind viele Softwareanbieter hinzugekommen und fast alle Casinos bieten einen grossen Mix von Anbietern auf einer einzelnen Plattform an. Das können dann gern auch mal über 500 Spielautomaten sein. Diese Pakete haben die Konkurrenten aber auch online. Wie findet man nun ein seriöses Casino?

Empfohlene Online Casinos

Das 888 Casino ist eines der ältesten Casinos am Markt und sehr hoch kapitalisiert. Wenn Sie hier Millionen gewinnen sollten (was wir Ihnen wünschen), dann werden Sie diese auch bezahlt bekommen. Wir empfehlen, einen Blick auf die 888-eigenen Spielautomaten zu werfen.

Mr Green wurde von William Hill übernommen, der Nummer 1 in Sportwetten in Vegas. Jeder Gewinn wird hier ausgezahlt, das ist garantiert (auch durch die Börsennotierung). Das Casino hat, neben einer sehr grossen Anzahl an Slots, attraktive Live-Games anzubieten.

Beide Casinos geben Ihnen zur Begrüssung eine Menge Geld aufs Haus. Bei beiden können Sie ausserdem sämtliche Spiele vorher kostenlos ausprobieren.

Viele Ratgeberportale konzentrieren sich auf den Ruf in Casino-Foren und die Lizenz. Diese kommt meistens aus Malta: Warum eine Lizenz aus Malta nicht unbedingt Sicherheit verspricht

Wir haben einen anderen Ansatz. Das ist die Notierung an einer Börse. Eine Börsennotierung bringt heute eine Vielzahl von Regulation und Aufsicht mit sich, die man kaum vergleichen kann mit den Pflichten eines privaten Unternehmens. Skandale wie der der nur zum Teil ausgezahlte Jackpot bei einem Playtech-Casino sind schlicht nicht möglich: Wie das Joyland Casino eine Spielerin um Millionen betrog

Ist ein Online Casino börsennotiert, bringen die Pflichten zur Aufsicht und Rechnungslegung nicht nur Sicherheit für die Investoren, sondern auch für die Spieler. Firmen wie EY, KPMG oder Accenture werden niemals ein Testat auf eine Bilanz geben, die zwar stimmig ist, aber auf einem seltsamen Geschäftsgebahren beruhen. Die damit verbundenen Haftungsrisiken gegenüber den Aktionären sind enorm. Zusätzlich dazu haftet auch das Management für grobe Verstösse unlimitiert und kann im Falle einer Klage zur Rechenschaft gezogen werden.

Die richtige Auswahl eines Online Casinos

Online-Casino liegen im Trend. Beinahe wöchentlich entstehen und vergehen neue Spielhäuser im Netz. So können Spieler heutzutage aus mehr als 1000 Alternativen auswählen. Bei einer so großen Anzahl fällt die Entscheidung für das passende Casino schwer, zumal Laien oft nicht wissen, worauf sie eigentlich achten müssen. Es gibt eine Reihe sehr wichtiger Kriterien, die nicht auf Anhieb ins Auge stechen.

Interessieren Sie sich für ein Casino, sollten Sie zunächst sicher stellen, dass es die wichtigsten Parameter erfüllt. So muss das Casino Spieler aus dem Land, in dem Sie gegenwärtig Ihren Wohnsitz haben, akzeptieren. Weiterhin sollte es einen guten Ruf in Bezug auf faires Spielen und die Auszahlung der Gewinne genießen. Im zweiten Schritt können Sie die Verfügbarkeit des Kundensupports in Ihrer Sprache, die Attraktivität des Webdesigns oder die Auswahl der Spiele zugrunde legen.

1. Das Casino akzeptiert Spieler aus Ihrem Land

Stellen Sie immer sicher, dass ein Casino Spieler aus dem Land, in dem Sie leben, in vollem Umfang akzeptiert. In vielen Ländern ist es offiziell verboten, Online-Casinos zu betreiben. Zwar schließen nicht alle Länder tatsächlich jedes Casino in das Gesetz mit ein oder haben Einfluss auf die in Glücksspieloasen ansässigen Online-Spielhäuser, dennoch entscheiden sich viele Casinos dazu, Spieler aus Ländern mit Glücksspielverbot nicht anzunehmen.

Wenn Sie in einem Land leben, dass Online-Glücksspiele untersagt, ermöglicht ein Casino Ihnen möglicherweise, sich zu registrieren und zu spielen, verlangt jedoch, sobald Sie gewinnen und eine Auszahlung beantragen, einen Wohnsitznachweis aus einem Staat ohne Verbot. Dies geschieht mit Verweis auf die Nutzungsbedingungen.

2. Das Online Casino genießt hohes Ansehen

Ein Online Casino lässt sich mit einer Versicherungsgesellschaft vergleichen. Ob Sie über eine gute Versicherung verfügen, erfahren Sie in der Regel erst durch die überwiesene Summe im Schadensfall. Ebenso wissen Sie erst, ob Sie in einem guten Casino spielen oder nicht, wenn Sie einen erheblichen Betrag gewonnen haben und das Casino Ihnen das Geld problemlos auszahlt. Es gibt viele dokumentierte Betrugsfälle, in denen Spieler nie einen Cent ihres Gewinns gesehen haben.

Zu den häufigsten Betrugsmaschen zählen:

  • Das Casino zahlt die Gewinne eines Spielers nicht aus.
  • Das Casino kennzeichnet den Gewinn als Softwarefehler und akzeptiert die Ansprüche des Spielers auf das Geld nicht. In der Folge versucht das Casino, den Spieler dazu zu bringen, einen Bruchteil des ursprünglichen Gewinns, z.B. 10 bis 20%, als Entschädigung zu akzeptieren.
  • Das Casino stellt dreiste Auszahlungsbedingungen, die den Erhalt des Gewinns immer schwieriger machen.
  • Das Casino führt eine viel zu geringe Auszahlungsgrenze ein, um die Auszahlung eines größeren Gewinns zu verhindern.
  • Das Casino verzögert über einen langen Zeitraum grundlos die Auszahlungen. Oftmals wiederholt es dazu endlos die Überprüfung der Identität des Spielers.
  • Das Casino begründet die Nicht-Auszahlung auf andere Weise und akzeptiert keine alternativen Auszahlungsmöglichkeiten.

Das Casino bietet manipulierte Spiele mit einer viel zu geringen Auszahlungsgrenze. Bei diesen Spielen handelt es sich oft um originalgetreue Kopien beliebter, von ehrlichen Entwicklern entworfener Spiele.

Das Casino verwendet eine Klausel über Bonusmissbrauch. Das Casino kennzeichnet jeden Spieler, der einen Bonus in echtes Geld umwandelt, als Betrüger und behält das gesamte Geld ein.

Dies zeigt, wie wichtig es ist, den Ruf eines Online-Casinos zu überprüfen, bevor Sie Geld einsetzen. Wir erledigen das für Sie und prüfen regelmäßig den Ruf aller Casinos auf unserer Liste. Wenn wir feststellen, dass ein Casino unethisch handelt, streichen wir es.

3. Respektierter Regulierer

Jedes Online-Casino wird offiziell von einem bestimmten Land (oder einem Gebiet mit besonderem Gerichtsstand) aus betrieben. Dies ist nur möglich, wenn das Land Online-Glücksspiele gestattet und freundliche Bedingungen bietet. Lizenzen werden entweder von einem Staat erteilt, der die Glücksspielaktivitäten seiner eigenen Bürger be- und steuern will (dazu zählen Großbritannien, Rumänien und Belgien), oder von Behörden, die über Casinos internationale Geschäfte abwickeln (Beispiele sind Malta, Gibraltar und Curaçao,).

Hält ein Casino Ihnen den Gewinn, der Ihnen zusteht, vor, bleibt Ihnen nur die Option, sich an den Regulierer zu wenden, der die Lizenz an das Casino ausgestellt hat. In einer solchen Situation zeigt sich, wie wichtig es sein kann, ein Casino anhand des Lizenzgebers auszuwählen. Ein guter Regulierer sollte immer unabhängig auf der Seite des fairen Glücksspielers stehen. Er muss jede offizielle Beschwerde unvoreingenommen prüfen und untersuchen. Bei einem schwerwiegenden Verstoß des Casinos gegen die Regeln kann der Regulierer die Lizenz widerrufen.

Was in der Theorie gut klingt, wird in der Praxis von vielen Aufsichtsbehörden nicht umgesetzt. Mitunter wird Ihnen nicht einmal ein Kontaktformular zur Verfügung gestellt, um überhaupt eine Beschwerde einzureichen (namentlich unter anderem Panama, Anjouan, die Seychellen und Costa Rica). Unter diesen Umständen haben Sie gegen den Widerstand eines Casinos keine Chance.

Bei einigen Aufsichtsbehörden kommen Sie möglicherweise zu Ihrem Recht, deren Bemühungen fallen aber zumeist lasch aus. Ihr Kampf um Gerechtigkeit im Glücksspiel wird damit selbst zum Glücksspiel. Dies schließt Curaçao und Gibraltar ein.

Dem gegenüber stehen anerkannte und verlässliche Genehmigungsbehörden wie Malta, Alderney und die Isle of Man. Im Konflikt mit von diesen Behörden lizenzierten Casinos haben Sie eine faire Chance auf Gerechtigkeit.

4. Relativ hohe Einnahmen im Verhältnis zu den Einsätzen, angemessene Auszahlungsgrenzen

Auch hier lässt sich eine Parallele zu den Versicherungsgesellschaften ziehen. Würden Sie Ihr Haus bei einer Versicherungsgesellschaft versichern, die nicht das Geld einnimmt, welches Ihr Haus wert ist? Wahrscheinlich nicht. Wenn Ihr Haus abbrennen würde, hätte die Versicherungsgesellschaft nicht das Geld, um Ihren Schaden zu bezahlen, und Sie müssten klagen. Dies könnte zum Bankrott der Versicherungsgesellschaft führen und Sie würden Ihr Geld niemals sehen.

Ähnlich verhält es sich mit Online-Casinos. Sollten Sie in einem kleinen Casino hohe Summen gewinnen, wird dessen Cashflow massiv gestört. Die Motivation des Casinos, unehrlich zu handeln, wird in einem solchen Fall stark ansteigen. Im schlimmsten Fall gerät das Casino in die Insolvenz. Dann stellt sich nicht mehr die Frage nach Ehrlichkeit oder Unehrlichkeit, dann hat das Casino einfach kein Geld mehr, das es Ihnen auszahlen könnte.

Einige Spielautomaten haben eine so große Varianz, dass Sie als Spieler das 5000-fache Ihres Einsatzes in nur einer Runde gewinnen können. In einem solchen Fall würden Sie bei einem Einsatz von 50 € 250.000 € gewinnen. Die Casinos legen nicht gerne Wettlimits für ihre Spiele fest, um die finanzstarken Spieler nicht zu verprellen. Transparentere Casinos umgehen dies, indem sie eine Höchstgrenze für die Auszahlungen festlegen. Daran können Sie erkennen, dass ein Casino keine hohen Einnahmen erzielt und müssen damit rechnen, dass ein wirklich hoher Gewinn erst nach Jahren komplett ausgezahlt ist. Die unverantwortlichsten Casinos sprechen dieses Problem gar nicht erst an und hoffen einfach, dass niemand einen so großen Betrag gewinnt.

Schätzen Sie in jedem Fall die finanzielle Stärke des Casinos ein, bevor Sie anfangen zu spielen. Gehen Sie immer vom besten Fall aus - seien Sie sicher, dass das Casino sogar den 5000-fachen Gewinn Ihres maximalen Einsatzes bei Spielautomaten ausbezahlen könnte. Wenn Sie durch Zufall einen großen Betrag gewinnen und das Casino Sie nicht auszahlt, wirkt sich dies höchstwahrscheinlich negativ auf Ihre geistige Gesundheit aus.

Überprüfen Sie auch auf jeden Fall die Auszahlungsgrenzen. Es würde fast 7 Jahre dauern, bis Ihnen 250.000 € ausbezahlt wurde, wenn Sie monatlich nur 3.000 € erhalten. Das ist genug Zeit für das Casino, um in Konkurs zu gehen. Dann wird Ihnen der Rest Ihres Geldes niemals ausgezahlt.

5. Sie können mit dem Casino Ihre Sprache sprechen

Viele Casinos versuchen, ihre Website in so viele Sprachen wie möglich zu übersetzen. Wenn sich ein Casino auf ein bestimmtes Land konzentriert, bietet es oft Kundensupport direkt in der Sprache dieses Landes an. Sollten Sie kein Englisch sprechen bzw. verstehen, kann dies ein guter Grund für Sie sein, dieses Casino in Betracht zu ziehen.

6. Schneller und hilfreicher Kundenservice

Beim Besuch eines Online-Casinos ergeben sich häufig Unklarheiten über Boni und Geschäftsbedingungen, die es für Sie zu lösen gilt, bevor das Spielen beginnen kann.

Für jeden Kundenservice gilt Schnelligkeit als ausschlaggebendes Qualitätsmerkmal. Im Idealfall umfasst der Support einen 24/7 Live-Chat mit einer hilfsbereiten und freundlichen Person auf der anderen Seite. Das genaue Gegenteil ist eine Email-Adresse, an die Sie Ihre Anfragen senden können, um dann drei Tage auf eine Antwort zu warten, oder eine Telefonnummer, über die Sie niemanden erreichen.

7. Attraktive und praktische Boni

Mit viel beworbenen Bonus-Aktionen versuchen Online-Casinos, mehr Spieler anzulocken. Der korrekte Einsatz von Boni kann einem normalen Spieler viele Vorteile bringen und ihm dabei helfen, Kosten einzusparen. Einige Spieler spezialisieren sich sogar auf Bonusmissbrauch, um Gewinne zu erzielen.

Als Spieler in einem Casino sollten Sie sich mit Boni und deren Anforderungen vertraut machen, auch wenn Bonusmissbrauch nicht Ihr Ziel ist. Bei manchen Boni lohnt es sich, sie zu akzeptieren, während andere so ungünstige Bedingungen haben, dass es besser wäre, sie nicht anzunehmen. Kritisch betrachtet werden sollte etwa der Einzahlungsbonus, bei dem die Wettanforderungen für eine Einzahlung und einen Bonusbetrag zusammen gelten. Bei hohen Wettanforderungen begrenzt dieser Bonus Sie in Ihren Wetten und erlaubt es Ihnen nicht, sich Ihre Gewinne auszahlen zu lassen, bevor Sie die Anforderungen erfüllt haben.